Archiv für Auftritt

Histo-Kino: Früchte des Zorns

Etwas spontan kommt hier noch ein Veranstaltungshinweis für heute Abend (den 03.07.2013). Da habe ich für die FSI Geschichte der “F”U-Berlin das Histo-Kino im Brauni 53 (Braunschweiger Str. 53, Berlin) mitorganisiert und werde euch ab 20:00 Uhr den Film “Früchte des Zorns” vorstellen. Eintritt ist frei.

 
Noch kurz was zum Film:
„Früchte des Zorns“ erzählt die Geschichte einer Farmerfamilie im Amerika der 30er Jahre. Im Zuge der zunehmend mechanisierten Landwirtschaft enteignet, macht sich diese auf den beschwerlichen Weg nach Westen. Doch statt der erhofften neuen Heimat erwartet sie hier Ausbeute und Verlust im Migrantenlager. Ebenso wie die Buchvorlage von John Steinbeck, wirft auch Regisseur John Ford einen sozialkritischen Blick auf das von der Wirtschaftskrise gebeutelte Amerika.
„Früchte des Zorns“ ist ein Film über das Ende der traditionellen Familie und das Scheitern des Kapitalismus.

Link zur Eventseite

Zeit der Kirschen 1 – Zusammenschluss anarchistischer & kommunistischer Künstler_Innen

Ende letzten Jahres haben wir in der Baiz eine kleine Künstlergruppe mit dem Namen “Zeit der Kirschen” gegründet. Wir verstehen uns als ein loser Zusammenschluss und Aktionsnetzwerk linker, freier Kunstschaffender. Ziel der Vernetzung ist es mit übergreifender Kunst sozialemanzipatorische Strukturen zu stützen und zu fördern.

Im April ist es nun soweit und unsere ersten zwei Veranstaltungen stehen an. Sie stehen unter dem Motto “Armut & Reichtum”. Am 04.04. werden neben mir unter anderem Frank Viehweg, eine Theater-Performance und mein Kumpel der Wundabunte Straßenpunk auftreten. Drei Wochen später bekommt ihr am 25.04. dann den Geigerzähler, Grog mit seiner neuen Band “Dampf in allen Gassen” und eine Leseperformance von Simone Barrientos und Leander Sukov zu sehen.

Jubiläum der Besetzung des Hambacher Forsts

Am 13.04. werde ich im Hambacher Forst auftreten, um dort am einjährigen Jubiläum der Besetzung teilzunehmen. Mit von der Partie sind u.A. der FaulenzA, Grog und dessen neue Band “Dampf in allen Gassen”.

Gestern wurde übrigens ein Teil des Forstes neu besetzt. Damit ist seit der Räumung im letzten Jahr neben der Wiesenbesetzung auch wieder ein Waldstück direkt besetzt.

Zwei Videos

Zwei erste Videos vom Auftritt in der Baiz am 10.01.2013 sind nun
online:

Traum von Hass und Gier & Alles Scheiße, alles Dreck, eine Bombe, alles weg

A las barricadas

Die Häuser denen, die drin wohnen!

Es ist nunmehr fast zwei Jahre her, dass das alternative Hausprojekt Liebig 14 von einem martialischen Polizeiaufgebot und gegen die Proteste vieler Menschen geräumt wurde. Einmal mehr musste ein selbstbestimmter Wohn- und Lebensraum der lebensfeindlichen Profitlogik des kapitalistischen Systems weichen.

Auch dieses Jahr sind diverse Projekte von einer Räumung bedroht. Unter ihnen die KvU, die Linie 206 und die Baiz. Anlass genug am 2. Februar zum zweiten Jahrestag der Räumung der Liebig 14 eine Aktion vor eben dieser (Rigaerstr. Ecke Liebigstr.) zu starten. Von 12:00 bis 16:00 Uhr gibt es dort Kaffee, Glühwein und Vokü, sowie Beiträge von verschiedenen Musikern und anderen Künstlern. Auch ich werde mich hier beteiligen.

Im Anschluss ist eine Demonstration geplant.

Ich hoffe auch ihr kommt zahlreich um uns zu unterstützen. Lasst uns ein Zeichen setzen, »denn mit jedem Stein, den sie aus den Mauern reißen, reißen sie auch aus uns ein Stück«.

Es gibt kein wahres Leben
in dieser falschen Welt
und welcher Mensch wo wohnen darf,
entscheidet nur das Geld.

Lebensraum muss weichen,
einem rentablen Wahn,
doch wenn sie uns’re Träume töten,
fängt uns’re Gegenwehr erst an.

Dann fahren sie mit Bullen auf
und dreschen auf uns ein.
In der Presse heulen sie,
wir wären so gemein.

Wenn wir nehmen, was wir brauchen,
dann ist das kriminell;
doch wenn Menschen Hungers sterben,
einfach rationell.

Der Freiheit Sehnsucht kann nicht sterben.
Ihr Verbrechen darf nicht lohnen.
»Die Häuser denen,
die drin wohnen!«

 

Link zur Eventseite                   Link zum Event auf last.fm

 

Creative Commons CC BY-NC-ND by Meas Wolfstatze
(geschrieben am 12.01.2013,
ein Gedicht der Wildvogel-Reihe,
als mp3 downloaden: mit Grog (2014)_als_ich_mir_nicht_anders_zu_helfen_wusste_-_cd_cover_front)

Kulturbühne “Geigerzähler & Tintenwolf”

Jetzt ist es soweit: mein erster richtiger Auftritt steht an. Am 10. Januar 2013 werde ich ab 20:00 Uhr zusammen mit Paul Geigerzähler in der Baiz auftretten. Das ist in der Christinenstr. 1,/Ecke Torstr. (Berlin), nahe dem U-Bhf. Rosa-Luxemburg-Platz.

Da wünsche ich uns allen dann einen schönen Abend und euch heute erstmal einen guten Rutsch ;-)

 

Link zur Eventseite                   Link zum Event auf last.fm