2014-04-17: Kulturbühne: Zeit der Kirschen “Knäste”

Knäste sind in unserem Leben allgegenwärtig und halten sich doch diskret im Hintergrund. Sie sind das Mittel der Wahl, um Straftäter_Innen “zur Vernunft” zu bringen und doch sind die meisten Insass_Innen Wiederholungstäter_Innen. Menschen werden durch die Haft vom gesellschaftlichen Leben isoliert und doch wird sich gewundert, wenn es ihnen schwer fällt, später den Weg in ein “geregeltes” Leben zu finden.

Unsere Gesellschaft ist voll von Knästen. Vollzugsanstalten, Abschiebeknäste, oftmals auch die Psychiatrie. Fokussiert wird sich beim Einsperren auf Auslöser und Symptome, so gut wie nie auf die Ursachen.
Während Politiker_Innen fleißig Waffen verkaufen und Truppen hin- und herschieben, kann unsereins, wenn es blöd läuft, für Schwarzfahren im Bau landen – oder in der Psychiatrie, weil den Nachbarn etwas “komisch” vorkommt.

Die Kirschenzeit im April wird sich auf politischer und künstlerischer Ebene mit Knästen auseinander setzen und versuchen, diese Institution von verschiedenen Seiten aus zu beleuchten.

 

  • wer? Tintenwolf (linksautonome Hippie-Punk-Lyrik) und Sahara B. (längere u. kürzere (Kurz-)geschichten)
  • wann? am 17. April 2014 ab 19:00 Uhr
  • wo? in der Baiz, Schönhauser Allee 26a, 10435 Berlin

zurück zur Übersicht