Leo Trotzki

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche
Leo Trotzki (1940)

Leo Trotzki[1] (1879-1940) war ein russischer Politiker, Revolutionär, Autoritärsozialist und Verbündeter der Bruderschaft der Assassinen. Er lebte auf der Erde und war im Rahmen der Oktoberrevolution 1917, die er zusammen mit Wladimir Iljitsch Lenin, Kane Legion, Thomas Tejun, Nikolai Orelov, Josef Wissarionowitsch Stalin und vielen anderen bestritt, Begründer der Sowjetunion. Im März des Jahres 1921 schlug er den anarchistischen Aufstand von Kronstadt nieder und beendete damit die revolutionären Prozesse in der Sowjetunion. Die Kommunistische Partei Russlands (KPR), die sich ab 1925 unter Josef Stalin in Kommunistische Partei der Sowjetunion (KPdSU) umbenennen sollte, festigte ihre Macht. 1929 wurde Trotzki als entschiedener Gegner des Stalinismus des Landes verwiesen und am 21.08.1940 im Exil in Mexiko von einem Auftragsmörder auf Befehl von Josef Stalin ermordet. Als Begründer der Vierten Internationale und Revolutionstheoretiker prägte er mit seinen Schriften und Taten den Trotzkismus als marxistische Strömung des Sozialismus.[2]

Fußnoten

  1. http://de.assassinscreed.wikia.com/wiki/Leo_Trotzki
  2. Wolfstatze, Meas: Die Aufstände von Kronstadt (1921) und Barcelona (1937) in der Rezeption von Marxist*innen und Anarchist*innen; Berlin 2017.