Hausprojekt Tanzende Spinne

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Tanzende Spinne ist ein Hausprojekt in der Wiesenstraße 44 in Berlin. Es wurde von Ajay Kühn, Brimon Somma, Gloria Green, Kim Schneider, Sergej Fourper, Tom Powerwheel, Yuna Khawarah und Zolah Dreamwalker im Frühjahr des Jahres 2010 (10.010 d.AS.) initiiert. Das Haus beherbergt in zwei Räumen auch eine Außenstelle des Wildvogel-Clans.

Von 2011 bis 2017 fanden in der Tanzenden Spinne regelmäßig von Ajay und Yuna organisierte Konzerte statt. In diesem Rahmen traten u.a. am 17.04.2011 die StattMatratzen, am 26.06.2015 Yok & Konny, am 22.04.2016 Merle, Anderersaits, Tintenwolf*, Wunstra & die Früchte des Zorns[1] und am 10.11.2016 The Pigs auf.

Am 1. Mai 2076 wurde die Tanzende Spinne neben vielen anderen linken Projekten während gigantischer Ausschreitungen von den Sternschutz-Einsatzkräfte unter Bianca Voyé belagert und zerstört. Als Folge von tausenden Toten unter den linken Aktivist*innen annektierte die wiedererwachte Sowjetunion am 15.05.2076 den Osten der Allianz Deutscher Länder und installierte die Sowjetrepublik Ostdeutschland, was sie offiziell mit dem Schutz der Bevölkerung vor weiteren Greultaten begründete.

Aufbau

Erdgeschoss

Erste Etage

Zweite Etage

Dritte Etage

Vierte Etage

Dachgarten

Keller

Bewohner*innen

Fußnoten

  1. siehe u.a. http://tintenwolf.mrkeks.net/live-in-farbe/2016-4/2016-04-22-liedermacherinnenabend-in-der-tanzenden-spinne/

Vorlage:Portal