Norlagos der Schattenhafte: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Kategorien)
 
Zeile 1: Zeile 1:
Norlagos der Schattenhafte ist als [[Hohe Erzdämon*innen|Hoher Erzdämon]] der Herr über das [[Leichenfeld von Mak‘Modan]]. Er scheint eine vollständig aus [[Travitem]] geschmiedete Kreatur zu sein. Im Endeffekt ist er vom Äußeren her ähnlich seinen Kindern den [[Norlagim]]. Wie sie auch wirkt er wie eine zwei Meter große skelettartige Maschine mit länglichem Schädel, die in einen langen, finsteren Umhang gehüllt ist. Doch es ist keine Mechanik in ihm, sondern nur sein dämonisches Unleben. Nur zwischen seinen Rippenbögen sieht man dieses in Form von grünem Licht pulsieren. Andere Quellen beschreiben ihn als riesiges, in einen pechschwarzen Umhang gehülltes, bleiches Skelett mit einer monströsen Sense in der rechten. Auch bei dieser Erscheinung wird von einem grünpulsierendem Licht gesprochen, dass jedes Leben zu absorbieren scheint. Hass auf alles Lebende ist das einzige, was ihn und seine Kinder antreibt. Ansonsten sieht man ihm keine Gefühlsregung an. Der Geruch nach fauligem Fleisch und ein Gefühl unendlicher Leere sind seine ständigen Begleiter. Eine Stimme direkt hat Norlagos nicht. Wo er ist herrscht Stille. Stattdessen verständigt er sich über Telepathie. Er ist Sohn des [[Khornes-Deraxes Gertharnis von Mak‘Modan]] und der [[Daemonia Xarna]] und wird auch [http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Thargunitoth Thargunitoth] (in [[Aventurien]] auf [[Dere]]), [http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Sargonisos Sargonisos] (in [[Myranor]] auf Dere), [http://almanach.scharesoft.de/wiki/Vaermina Vaermina] (auf [[Nirn]]) oder [http://whfb.lexicanum.de/wiki/Mardagg Mardagg] (auf [[Edre]]) genannt.
+
Norlagos der Schattenhafte ist als [[Hohe Erzdämon*innen|Hoher Erzdämon]] der Herr über das [[Leichenfeld von Mak‘Modan]]. Er scheint eine vollständig aus [[Travitem]] geschmiedete Kreatur zu sein. Im Endeffekt ist er vom Äußeren her ähnlich seinen Kindern den [[Norlagim]]. Wie sie auch wirkt er wie eine zwei Meter große skelettartige Maschine mit länglichem Schädel, die in einen langen, finsteren Umhang gehüllt ist. Doch es ist keine Mechanik in ihm, sondern nur sein dämonisches Unleben. Nur zwischen seinen Rippenbögen sieht man dieses in Form von grünem Licht pulsieren. Andere Quellen beschreiben ihn als riesiges, in einen pechschwarzen Umhang gehülltes, bleiches Skelett mit einer monströsen Sense in der rechten. Auch bei dieser Erscheinung wird von einem grünpulsierendem Licht gesprochen, dass jedes Leben zu absorbieren scheint. Hass auf alles Lebende ist das einzige, was ihn und seine Kinder antreibt. Ansonsten sieht man ihm keine Gefühlsregung an. Der Geruch nach fauligem Fleisch und ein Gefühl unendlicher Leere sind seine ständigen Begleiter. Eine Stimme direkt hat Norlagos nicht. Wo er ist herrscht Stille. Stattdessen verständigt er sich über Telepathie. Er ist Sohn des [[Khornes-Deraxes Gertharnis von Mak‘Modan]] und der [[Daemonia Xarna]] und wird auch [http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Thargunitoth Thargunitoth] (in [[Aventurien]] auf [[Dere]]), [http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Sargonisos Sargonisos] (in [[Myranor]] auf Dere), [http://almanach.scharesoft.de/wiki/Vaermina Vaermina] (auf [[Nirn]]) oder [http://whfb.lexicanum.de/wiki/Mardagg Mardagg] (auf [[Edre]]) genannt. Auf [[Mythodea]] ist ihm das [[Untotes Fleisch (verfemtes Element)|Untote Fleisch]] unterstellt.
  
 
[[Category:Charakter*e]]
 
[[Category:Charakter*e]]

Aktuelle Version vom 10. September 2019, 10:20 Uhr

Norlagos der Schattenhafte ist als Hoher Erzdämon der Herr über das Leichenfeld von Mak‘Modan. Er scheint eine vollständig aus Travitem geschmiedete Kreatur zu sein. Im Endeffekt ist er vom Äußeren her ähnlich seinen Kindern den Norlagim. Wie sie auch wirkt er wie eine zwei Meter große skelettartige Maschine mit länglichem Schädel, die in einen langen, finsteren Umhang gehüllt ist. Doch es ist keine Mechanik in ihm, sondern nur sein dämonisches Unleben. Nur zwischen seinen Rippenbögen sieht man dieses in Form von grünem Licht pulsieren. Andere Quellen beschreiben ihn als riesiges, in einen pechschwarzen Umhang gehülltes, bleiches Skelett mit einer monströsen Sense in der rechten. Auch bei dieser Erscheinung wird von einem grünpulsierendem Licht gesprochen, dass jedes Leben zu absorbieren scheint. Hass auf alles Lebende ist das einzige, was ihn und seine Kinder antreibt. Ansonsten sieht man ihm keine Gefühlsregung an. Der Geruch nach fauligem Fleisch und ein Gefühl unendlicher Leere sind seine ständigen Begleiter. Eine Stimme direkt hat Norlagos nicht. Wo er ist herrscht Stille. Stattdessen verständigt er sich über Telepathie. Er ist Sohn des Khornes-Deraxes Gertharnis von Mak‘Modan und der Daemonia Xarna und wird auch Thargunitoth (in Aventurien auf Dere), Sargonisos (in Myranor auf Dere), Vaermina (auf Nirn) oder Mardagg (auf Edre) genannt. Auf Mythodea ist ihm das Untote Fleisch unterstellt.