Carah Mondtanz: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Bild umpositioniert)
K (Zeichnungen eingefügt)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 +
[[Datei:Carah_Mondtanz.jpg|right|thumb|200px|Carah Mondtanz
 +
 +
''gezeichnet von [https://www.instagram.com/jen.illustration/ Jennifer Wenzel] (Copyright)'']]
 
== Lebensweg ==
 
== Lebensweg ==
 
Carah Mondtanz (auch ''Carah la Guerrillera'' genannt) wurde am 1. [[Branadu (Monat)|Branadu]] [[9.990 d.AS.]] in [[Swarnsdock]] auf [[Horatia]] als Tochter von [[Tjoraf Barnfried|Tjoraf]] und [[Brianna Wangstolm|Brianna]] geboren. Sie wuchs zusammen mit ihrer Halbschwester [[Ray Shinza]] in ärmlichen Verhältnissen auf. Als sie sechzehn Jahre alt war, wurde der Hof ihrer Eltern in einer Strafaktion für nicht geleistete Abgaben von der [[Faemia Orawe]] niedergebrannt. Ihre Eltern wurden ermordet und Ray entführt. Nur mit knapper Not gelang Carah die Flucht in den Wald. Der dortige Widerstand nahm sie auf, versorgte sie und führte sie in die theoretischen Grundlagen und die praktischen Fähigkeiten ihres Guerillakampfes ein. Carah lernte Lesen und Schreiben und wurde als Bogenschützin ausgebildet. Als sie [[10.007 d.AS.]] nach [[Nor]] auf [[Gothia]] aufbrach, um dort ein Attentat gegen den Despoten [[Cao Cao]] zu verüben, erhielt sie als Abschiedsgeschenk den Bogen [[Gatasune]]. In Nor traf Carah auf [[Abdelaman ibn Hairun]] und [[Arantheal Daal]] sowie auf [[Funke]], [[Degordarak dal Randjasiz]] und [[Ma-Chao Shimazu]]. Gemeinsam gelang es ihnen Cao Cao zu richten.
 
Carah Mondtanz (auch ''Carah la Guerrillera'' genannt) wurde am 1. [[Branadu (Monat)|Branadu]] [[9.990 d.AS.]] in [[Swarnsdock]] auf [[Horatia]] als Tochter von [[Tjoraf Barnfried|Tjoraf]] und [[Brianna Wangstolm|Brianna]] geboren. Sie wuchs zusammen mit ihrer Halbschwester [[Ray Shinza]] in ärmlichen Verhältnissen auf. Als sie sechzehn Jahre alt war, wurde der Hof ihrer Eltern in einer Strafaktion für nicht geleistete Abgaben von der [[Faemia Orawe]] niedergebrannt. Ihre Eltern wurden ermordet und Ray entführt. Nur mit knapper Not gelang Carah die Flucht in den Wald. Der dortige Widerstand nahm sie auf, versorgte sie und führte sie in die theoretischen Grundlagen und die praktischen Fähigkeiten ihres Guerillakampfes ein. Carah lernte Lesen und Schreiben und wurde als Bogenschützin ausgebildet. Als sie [[10.007 d.AS.]] nach [[Nor]] auf [[Gothia]] aufbrach, um dort ein Attentat gegen den Despoten [[Cao Cao]] zu verüben, erhielt sie als Abschiedsgeschenk den Bogen [[Gatasune]]. In Nor traf Carah auf [[Abdelaman ibn Hairun]] und [[Arantheal Daal]] sowie auf [[Funke]], [[Degordarak dal Randjasiz]] und [[Ma-Chao Shimazu]]. Gemeinsam gelang es ihnen Cao Cao zu richten.
Zeile 5: Zeile 8:
 
Zusammen mit Degordarak, Funke und Ma-Chao beschloss Carah als Fahrendes Volk durch die Lande zu ziehen. Sie nannten sich [[Wildvogel-Clan]] und lebten von Straßenkunst und ihren Überfällen gegen die Faemia Orawe. Mit Degordarak teilte Carah den Wagen und ging mit ihm eine Liebesbeziehung ein.<ref>http://{{SERVERNAME}}/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Der_Wildvogel-Clan_.28S._76_bis_78.29</ref>
 
Zusammen mit Degordarak, Funke und Ma-Chao beschloss Carah als Fahrendes Volk durch die Lande zu ziehen. Sie nannten sich [[Wildvogel-Clan]] und lebten von Straßenkunst und ihren Überfällen gegen die Faemia Orawe. Mit Degordarak teilte Carah den Wagen und ging mit ihm eine Liebesbeziehung ein.<ref>http://{{SERVERNAME}}/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Der_Wildvogel-Clan_.28S._76_bis_78.29</ref>
  
[[Datei:Karte_von_Port_Kunterbunt.png|right|thumb|200px|Karte von Port Kunterbunt]]
+
[[Datei:Karte_von_Port_Kunterbunt.png|right|thumb|200px|Karte von [[Port Kunterbunt]]]]
 +
[[Datei:Carah_(Jinnyjo-Wildkatze).jpg|right|thumb|200px|Carah Mondtanz als [[Jinnyjo-Wildkatze]]
 +
 
 +
''gezeichnet von [https://www.instagram.com/jen.illustration/ Jennifer Wenzel] (Copyright)'']]
 
Ihr erstes Lager, welches sie [[Port Kunterbunt]] nannten, errichteten Carah, Funke, Degordarak und Ma-Chao im [[Bljandanischer Wald|Bljandanischen Wald]] an der [[Bansarische Küste|Bansarischen Küste]]. Schnell bekam Port Kunterbunt Zuwachs und zählte schon gegen Ende des Jahres [[10.008 d.AS.]] über hundert Einwohner*innen. Um ihre Zusammengeörigkeit zu einer Familie zu unterstreichen gaben sie sich einen gemeinsamen Zweitnamen. Carah nannte sich nun ''Carah [[Wildvögel (Anhänger*innen des Wildvogel-Clans)|Wildvogel]]'' Vom Wassermagier und Arcanomechaniker [[Wulfhelm »Wattorock« Adersin|Wattorock]] bekam Carah in dieser Zeit beigebracht, wie sie ihre angeborene Fähigkeit, sich in eine [[Jinnyjo-Wildkatze]] [[Tierverwandlung|zu verwandeln]], nutzen konnte.<ref>http://{{SERVERNAME}}/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Port_Kunterbunt_.28S._84_bis_87.29</ref> Nach einem Unfall mit Funkes Feuer, während Carah zur Jinnyjo-Wildkatze verwandelt war, blieben ihre Haare eine Zeit lang türkis. Seitdem sich die Farbe ihrer Haare wieder normalisiert hat, färbt Carah diese mit dem Sud aus [[Corulkraut]] und [[Waranbeere]]n jedoch selbst türkis, um damit auf ihren Katzenpelz zu referenzieren.
 
Ihr erstes Lager, welches sie [[Port Kunterbunt]] nannten, errichteten Carah, Funke, Degordarak und Ma-Chao im [[Bljandanischer Wald|Bljandanischen Wald]] an der [[Bansarische Küste|Bansarischen Küste]]. Schnell bekam Port Kunterbunt Zuwachs und zählte schon gegen Ende des Jahres [[10.008 d.AS.]] über hundert Einwohner*innen. Um ihre Zusammengeörigkeit zu einer Familie zu unterstreichen gaben sie sich einen gemeinsamen Zweitnamen. Carah nannte sich nun ''Carah [[Wildvögel (Anhänger*innen des Wildvogel-Clans)|Wildvogel]]'' Vom Wassermagier und Arcanomechaniker [[Wulfhelm »Wattorock« Adersin|Wattorock]] bekam Carah in dieser Zeit beigebracht, wie sie ihre angeborene Fähigkeit, sich in eine [[Jinnyjo-Wildkatze]] [[Tierverwandlung|zu verwandeln]], nutzen konnte.<ref>http://{{SERVERNAME}}/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Port_Kunterbunt_.28S._84_bis_87.29</ref> Nach einem Unfall mit Funkes Feuer, während Carah zur Jinnyjo-Wildkatze verwandelt war, blieben ihre Haare eine Zeit lang türkis. Seitdem sich die Farbe ihrer Haare wieder normalisiert hat, färbt Carah diese mit dem Sud aus [[Corulkraut]] und [[Waranbeere]]n jedoch selbst türkis, um damit auf ihren Katzenpelz zu referenzieren.
  

Aktuelle Version vom 9. August 2019, 14:37 Uhr

Carah Mondtanz gezeichnet von Jennifer Wenzel (Copyright)

Lebensweg

Carah Mondtanz (auch Carah la Guerrillera genannt) wurde am 1. Branadu 9.990 d.AS. in Swarnsdock auf Horatia als Tochter von Tjoraf und Brianna geboren. Sie wuchs zusammen mit ihrer Halbschwester Ray Shinza in ärmlichen Verhältnissen auf. Als sie sechzehn Jahre alt war, wurde der Hof ihrer Eltern in einer Strafaktion für nicht geleistete Abgaben von der Faemia Orawe niedergebrannt. Ihre Eltern wurden ermordet und Ray entführt. Nur mit knapper Not gelang Carah die Flucht in den Wald. Der dortige Widerstand nahm sie auf, versorgte sie und führte sie in die theoretischen Grundlagen und die praktischen Fähigkeiten ihres Guerillakampfes ein. Carah lernte Lesen und Schreiben und wurde als Bogenschützin ausgebildet. Als sie 10.007 d.AS. nach Nor auf Gothia aufbrach, um dort ein Attentat gegen den Despoten Cao Cao zu verüben, erhielt sie als Abschiedsgeschenk den Bogen Gatasune. In Nor traf Carah auf Abdelaman ibn Hairun und Arantheal Daal sowie auf Funke, Degordarak dal Randjasiz und Ma-Chao Shimazu. Gemeinsam gelang es ihnen Cao Cao zu richten.

Logo vom Wildvogel-Clan

Zusammen mit Degordarak, Funke und Ma-Chao beschloss Carah als Fahrendes Volk durch die Lande zu ziehen. Sie nannten sich Wildvogel-Clan und lebten von Straßenkunst und ihren Überfällen gegen die Faemia Orawe. Mit Degordarak teilte Carah den Wagen und ging mit ihm eine Liebesbeziehung ein.[1]

Karte von Port Kunterbunt
Carah Mondtanz als Jinnyjo-Wildkatze gezeichnet von Jennifer Wenzel (Copyright)

Ihr erstes Lager, welches sie Port Kunterbunt nannten, errichteten Carah, Funke, Degordarak und Ma-Chao im Bljandanischen Wald an der Bansarischen Küste. Schnell bekam Port Kunterbunt Zuwachs und zählte schon gegen Ende des Jahres 10.008 d.AS. über hundert Einwohner*innen. Um ihre Zusammengeörigkeit zu einer Familie zu unterstreichen gaben sie sich einen gemeinsamen Zweitnamen. Carah nannte sich nun Carah Wildvogel Vom Wassermagier und Arcanomechaniker Wattorock bekam Carah in dieser Zeit beigebracht, wie sie ihre angeborene Fähigkeit, sich in eine Jinnyjo-Wildkatze zu verwandeln, nutzen konnte.[2] Nach einem Unfall mit Funkes Feuer, während Carah zur Jinnyjo-Wildkatze verwandelt war, blieben ihre Haare eine Zeit lang türkis. Seitdem sich die Farbe ihrer Haare wieder normalisiert hat, färbt Carah diese mit dem Sud aus Corulkraut und Waranbeeren jedoch selbst türkis, um damit auf ihren Katzenpelz zu referenzieren.

Mit der Jahreswende zum Jahr 10.009 d.AS. ging die Nachricht um, dass der Kaiserkrieg mit der Schlacht am Jezerasee sein Ende gefunden hatte. Der neue Drachenkaiser von Satjira war M'Eas Darakastoras. In der Nacht vom vierten zum fünften Alim dale Gata hatte Carah eine Vision der Nacht des Prüfsteins, in welcher sie zwei Versionen einer Szenerie sah, die sich vor ihren Augen wie transparent überlagerten: Tegeve, jene Zakari, welche einst Thomas Narthrak, den Lehrer von M'Eas ermordet hatte, wurde diesem als neuem Drachenkaiser vorgeführt. In der einen Version wurde Tegeve von M'Eas bestraft und versklavt und in der anderen begnadigt und freigelassen. So teilte sich der Kosmos in zwei parallele Universen, von denen das eine durch die Rache geleitet zur Schatten- und, die von der Gnade bestimmte, zur Lichtwelt wurden. Port Kunterbunt existierte in der Schattenwelt fort. Ersteinmal hatten die Bewohner*innen von Port Kunterbunt jedoch mit dem überaus kalten Winter zu tun, der nur durch den starken Zusammenhalt der Gemeinschaft gemeistert wurde.

Nachdem der Winter abgeflaut war, zog Carah mit Funke, Ma-Chao, Vergorian, Wattorock und Degordarak durch ein Portal, welches Vergorian im Iskasat aufgespannt hatte, nach Asthon in die Mittellande. Ziel war es, dort in einigen Städten der unterschiedlichen Länder Niederlassungen für den Wildvogel-Clan zu errichten. Die Reise began in Dunursburg auf Dormland, von wo aus sie sich weiter nach Aredroque einschifften. Weiter ging es über Brabant, Trigardon und Bretonien nach Drakenstein, welches sie Richtung Westen durchqueren wollten. In einigen Städten erwarben sie Häuser als Niederlassungen, welche Vergorian mit einem Teleportationssystem mit den Portalwagen in den größeren Lagern Port Kunterbunt, Gentzahr, Bijiaoah und Port Rhiannon verband. Kurz nach einer Einkehr in das Gutshaus zum reisenden Pilger in Drakenstein geschah es dann, dass Degordarak aus ihrem nächtlichen Lager nahe der Straße nach Solania verschwand. (...)

Ein weiteres Mal zog es Carah und Degordarak im Frühjahr in die Taverne nach Drakenstein. Auch auf dieser Reise kam es zu einem Zwischenfall, wenn gleich dieser auch weit weniger drastisch war. Durch einen Nebel kamen sie an eine Taverne, welche von diesem völlig umringt war. Dort fanden sie auch den Augenstein des Miru. Mit Hilfe des elfischen Führers Yanali konnten Carah und Degordarak den Nebel durchwandern und kamen in das nördlich gelegene Pelrapeira, welches Teil des Corunjanischen Städtebundes war.

Zurück in Port Kunterbunt planten die beiden bereits die nächste Reise. Mit Hilfe eines Blattamulettes, das sich im Besitz von Degordarak befand, ging es nach Salzfurt in Pakyrion.

An die Erlebnisse in Pakyrion schloss sich die erste Jahresfeier von Port Kunterbunt an. Es wurde viel gegessen und getrunken, politisch debattiert aber auch getanzt und gelacht. Unter den Musiker*innen war nicht nur Shei, die Carah und Degordarak von Salzfurt aus begleitet hatte. Auch viele andere gaben ihre Kunst zum Besten und als Degordarak sein Gedicht für Carah vortrug, unterstützte sie ihn mit Stimme und Kazoo. Während der Jahresfeier entstand auch Kontakt zu Kane Legion, Zhou Yu und Ajay Kühn, mit deren Bruderschaft von Nod der Wildvogel-Clan gegen Ende des Jahres ein Bündniss schloss. Ebenso wurde ein Kontrakt mit einem Brauereikollektiv auf der Welt Erde unterzeichnet, welches Port Kunterbunt künftig mit deren Bier versorgen sollte. Außerdem stachen Ma-Chao, Funke, Jinny und einige andere mit dem Katamaran »Wilder Vogel« von Port Rhiannon aus in die aventurische Südsee. Sie wollten dem Jucumaqh Túpac Amaru helfen, etwas über die al'anfanischen Kolonien in Uthuria herauszufinden um ihn somit bei seinem Befreiungskampf zu unterstützen. Im Anschluss an die Feier bereisten Carah und Degordarak erneut die Mittellande auf Asthon.

In einem Realtraum verschlug es Carah, Degordarak und Jörg in das Commonwealth-Ödland, wo sie nach Diamond City suchten. Als Degordarak in einer abgelegenen Hütte ein Portal nach Port Kunterbunt aufspannte und sie dieses durchschritten, erwachten sie wieder am Strand der Siedlung, wo sie am Vorabend eingeschlafen waren.

Familiäre Konstellation / Stammbaum

                  Brianna Wangstolm   Tjoraf Barnfried   Njen-Shiren Sheireen
                          │                 │ │                 │
                          └─────────┬───────┘ └────────┬────────┘
                                    │                  │
                                    │                  │
                                    │                  │
                                    │                  │
    Degordarak dal Randjasiz   Carah Mondtanz      Ray Shinza
                │                   │
                │        oo         │
                └───────────────────┘

Gedichte für Carah

Outtime

Carah Mondtanz ist ein LARP-Charakter von Jinnyjo. Sie spielt als Nebencharaktere eine Rolle im Roman »Zwischen Schatten und Licht«.

Fußnoten

  1. http://tintenwolf.mrkeks.net/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Der_Wildvogel-Clan_.28S._76_bis_78.29
  2. http://tintenwolf.mrkeks.net/satjira-project/index.php/Aus_den_Aufzeichnungen_des_Degordarak_dal_Randjasiz#Port_Kunterbunt_.28S._84_bis_87.29