Zolah Dreamwalker (Traumwandlerin)

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zolah Dreamwalker vor der Akademie von Winterfeste

Zolah Dreamwalker ist eine Argonierin, sowie die Traumgestalt und Reinkarnation von Zolah Dreamwalker. Ihr Urgroßvater war Tar'Gonsh.

Sie erwachte im Jahr 4Ä 201 (10.209 d.As.) auf einem Gefangenentransporter in Himmelsrand auf Nirn. Während eines Angriffs des Drachen Alduin gelang ihr und einigen Gefangenen Sturmmänteln die Flucht. Sie gelangte über Flußwald nach Weißlauf, wo sie nach einem Kampf gegen einen Drachen als Dovahkiin erkannt und in den Rang der Thane von Weißlauf erhoben wurde. In der folgenden Zeit schrieb sie sich in der Akademie von Winterfeste ein, wurde Mitglied der Diebesgilde und entdeckte die Grausame Grotte der Hydra, deren Herrin sie wurde. Den Speer des Schattenkaisers erhielt sie als Zepter um über ihre Sklavinnen zu herrschen. Hierbei materialisierte sich der Min in den Tiefen der Grotte. Zolah heiratete ihre Huscarlin Lydia und adoptierte als Kinder Sofie und Lucia und begründete mit ihnen die Dynastie Dreamwalker. Zusammen mit den Klingen Delphine und Esbern endeckte sie im Kampf gegen Alduin den alten Tempel der Himmelszuflucht der Klingen, in welchem sie diese zu neuer Größe führen wollte, und lernte von Paarthurnax über uralte Magie.

Anschließend war sie längere Zeit für die Diebesgilde und die Dunkle Bruderschaft aktiv.

Nachdem sie Faschaz den Schinder, der sich hier Molag Bal nannte, in einem verlassenen Haus in der Stadt Markarth getroffen hatte und dieser versuchte sie zu unterwerfen und zu weiteren Verbrechen zu treiben, begann sich ein Funke in Zolah's Seele gegen die Verderbnis zu wehren. Sie brach mit ihren Verbrechen und schüttelte ihr Dasein in der Diebesgilde und der Dunklen Bruderschaft ab. Mit dem Speer des Schattenkaisers und der Hilfe von Thanthet Brân, den sie neben Neloth Naga auf Solstheim kennengelernt hatte, versiegelte Zolah die Grotte der Hydra, um sie aus dem Kosmos zu lösen und in dem Speer einzuschließen. Hierbei band sie jenen bösartigen Teil ihrer Seele, welcher vorher für Raub, Mord und die Folter an den Sklavinnen in der Grausamen Grotte verantwortlich war, an das finstere Artefakt. Anschließend ließ sie den Speer im heißesten Drachenfeuer verglühen.