Purin Magno Pitch

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Purin Magno Pitch (PMP) ist eine von Kim Schneider, Sergej Fourper und Zolah Dreamwalker im Jahr 2010 n.Chr. (10.010 d.AS.) entwickelte Hardware auf Orichalkumbasis, die Mandrin akkumuliert (gegebenenfalls in Arcano-Tanks (ATs)) und nach zuvor programmierten Prozeduren Zauber wirken kann. Geübte Programmierer*innen mit den entsprechenden magietheoretischen Kenntnissen können mit dem PMP jeden beliebigen Zauber synthetisieren. Als Hardwaremodul kann der Purin Magno Pitch mit anderen Computersystemen kombiniert werden. Über einen PMP-Controller kann der Verstand einer diesen tragenden Person direkt mit einem verbundenen PMP verschmolzen werden.

Geschichte

2010 (10.010 d.AS.) wurde der Purin Magno Pitch und das ergänzende System der Arcano-Tanks von Kim Schneider, Sergej Fourper und Zolah Dreamwalker in Berlin auf Erde entwickelt. Zum Ende des Jahres kopierte ihr Mitbewohner Brimon Somma die Konstruktionspläne von Purin Magno Pitch und Arcano-Tanks heimlich, um sie an die Schattenklingen unter Haruka Matsumoto Darakastoras weiterzuleiten. Kim, Zolah und Sergej begriffen die Gefahr, welche vom Potential ihrer Erfindung ausging und beschlossen, sich an Sergejs Lehrmeister Vergorian Telun zu wenden. Es wurde der Plan geschmiedet, die Prototypen von PMP und ATs zu zerstören und die Konstruktionspläne an möglichst sicheren Stellen zu verwahren. Hierzu wandte sich Vergorian zum einen an den Orden der Göttertechnik von Helena Molotowa und zum anderen an Degordarak dal Randjasiz, in dessen Buch der Reisen die Pläne als Exocuahn-Siegel codiert wurden. Eine Gruppe Abenteurer, welche versuchte, die gestohlenen Pläne zurückzuerlangen scheiterte und wurde ermordet.