Mynokia Valrani

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

12.136 v.AS. wurde Mynokia Valrani von dem Eredar Gorian Fiondra aus Gromril, Brynduraz und Orichalkum geschmiedet. Erst weit über elftausend Jahre später wurde der Speer dann wieder gesichtet, als der junge Krieger Aslan Drakorox mit dieser Waffe in der Hand und zusammen mit Gefährten, die als »Die Drachenläufer*innen« in die Legenden eingingen, den finsteren Lord Garamoth erschlug.

Um das Jahr 8.680 d.AS. kommen dann erneut Legenden über Mynokia Valrani auf. Unter den drei Helden Lhîome Silbersang, Valorian Bosparius, der Mynokia Valrani führte, und Pyranion khe Aphirdanos wurde Mynokia Valrani gemeinsam mit Takeo und Gatasune zu einem magischen Bund verschmolzen und den Zwölfgöttern geweiht.

Ab 10.000 d.AS. war Abdelaman ibn Hairun sein Träger, der 10.010 d.AS. mit dem Speer nach Port Kunterbunt ging, um diesen einem möglichen Zugriff durch den Schattenkaiser zu entziehen.

Am 3. Tengu 10.056 d.AS. wurde Mynokia Valrani durch ein schwarzmagisches Ritual, dem xrios- und xritreagefällige Folter an Savenna Ewawartin und Anajia Saltira vorausgegangen war, durch den Schattenkaiser M'Eas Darakastoras zum »Speer des Schattenkaisers« korrumpiert.

Bekannte Träger*innen