Jezerasee

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jezerasee ist eine Wilde Welt, welche den exakt kreisrunden, mehrere Quadratkilometer großen und neuntausend Meter tiefen See selbst und einen zirka fünfunddreißig Meter breiten Uferstreifen, der fließend in den Nebel des Iskasat übergeht, umfasst. Am Grund des Jezerasees soll die Stadt Jezera als Teil der Feenwelt Medyalaan liegen.

Geschichte

Vor dem Akonkrieg

Knapp 3,7 Milliarden Jahren vor dem Akonkrieg ging ein Meteorit aus Wuntaltem auf die Welt Ashatohoun nieder. In dem entstandenen Krater errichteten die Goraim eine gigantische Stadt namens Jezera. Auf der Arsemansul exakt im Zentrum des Kraters errichteten sie einen Fokus-Obelisken und nördlich und südlich des Kraters die zwei Weltentore nach Guratoa und zur Schlucht des Feuers.

See zwischen den Welten

Im Akonkrieg wurde der komplette Krater geflutet, die Arsemansul zerstört, ihre Spitze zur durch Magie freischwimmenden Insel und Jezerazur Legende. Der See wurde als Wilde Welt aus dem Planeten herausgerissen und begann durch das Iskasat durch verschiedene Welten zu wandern und erhielt den Beinamen "See zwischen den Welten" oder "Weltenwandelnder See". Seitdem ist der See immer wieder an Eintrittsstellen in verschiiedenen Welten zu finden, wo er sich jeweils permanent zu befinden scheint, schwebt aber auch als Blase durch das Iskasat.

Im Jahre 10.008 d.AS. wurde auf dem im Winter vereisten See die Schlacht am Jezerasee als finale Schlacht der Kaiserkriege ausgetragen. Seitdem wird der See des Nachts von den Geistern der Gefallenen heimgesucht.

Flora & Fauna

Im Jezerasee leben Dschiluphiim, Taogunzim, Parlukim und Khuloak-Barschen.

Weltentore

Das Weltentor am Nordende des Jezerasees führt nach Guratoa und jenes am Südende in die Schlucht des Feuers. Damit ist der Jezerasee ein Teil des Weltennetzes von Satjira.

Eintrittsstellen des Jezerasees