Felsen & blumenduft (Gedicht)

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gedicht »felsen & blumenduft« ist eine anonyme Auftragsarbeit von Degordarak dal Randjasiz.

Text

gott zeichnet schön, so weiß ich nun,
seit ich euer antlitz sah
und seitdem kann ich nimmer ruh'n,
weiß nicht, wie mir dies geschah.

träum' des nachts und denk' am tage
an euch zu allen zeiten
voller sehnsucht ich und wage,
mein herzen auszubreiten.

so dass ihr von der hoffnung hört,
nur in eurer näh' zu sein;
weil all mein streben euch gehört;
wär' mein wesen doch so rein..

doch kann der felsen nicht besteh'n,
im vergleich mit blumenduft.
ich kann euch nur von ferne seh'n,
schönster traum verblasst zu luft.