Erde

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Erde (auch Terra genannt)[1] gehört als eine sogenannte Intakte Welt zum Weltennetz von Satjira und ist ein Planet im Sol-System in der Milchstraßen-Galaxie. Auf ihr liegt unter dem Mittelatlantischen Rücken im Atlantischen Ozean erhalten durch den Sidhanradius die Höhlenstadt Atlantis. Abseits von Atlantis ist die Erde von Satjira aus – seit dem Untergang der Insel Atlantis – eher schwer zu erreichen. Es gibt Wege durch das Iskasat, durch welche in extrem geringem Maße ein Austausch zwischen Erde und Satjira besteht. So hat zum Beispiel der Wildvogel-Clan über das Hausprojekt Tanzende Spinne Verbindungen zu einigen linken Gruppierungen in Berlin und auch M'Eas Darakastoras und die Langnüwū haben mit Hilfe des Portalzaubers schon auf der Erde gewirkt. Bisher ist es nur wenigen (z.B. Thomas Narthrak) gelungen, Atlantis und damit Satjira auf unmagischem Wege von der Erdoberfläche aus mittels eines Tauchbootes zu erreichen.

Geschichte

Vor und während dem Akonkrieg

Aufstieg neuer Kulturen

Beginn der Sechsten Welt

Im Jahr des Chaos 2011 (10.011 d.AS.) begann mit einem Anstieg des Mandrin die Sechste Welt auf der Erde.

Dunkles Zeitalter der Öde

Der atomar geführte Große Krieg zwischen der Volksrepublik China und den United Canadian and American States (UCAS) im Jahr 2077 n.Chr. (077.M3 bzw. 10.077 d.AS.) führte zu einem Großen Blackout, bei dem ein Großteil der Erdbevölkerung ausgelöscht wurde. Durch den Tod fast aller Magiebegabter, durch deren Vrejax Mandrin aus dem Iskasat in das Mandria des Kosmos floss, hörte die Magie auf der Erde fasst gänzlich auf zu existieren, womit die Sechste Welt endete und die Siebte begann. Die Erde blieb als gigantisches Ödland zurück.

Fußnoten

  1. http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Terra; http://x-lexikon.bosl.info/index.php?title=Erde