Csozor vom Hammer

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Csozor vom Hammer war ein legendärer Ritter und nach der Nuon-Theorie der Lebensgefährte von Garaia, der Tochter des Irkosch und Vater von Meas Wolfstatze. Er kämpfte bis zu seinem Tod für die Sache der Eurasischen Dynastie. Sein Schwert hieß Tuw.

Von 1010 BF (9.988 d.AS.) bis 1011 BF (9.989 d.AS.) war er gemeinsam mit M'Eas Darakastoras, Helena Molotowa, Wulfhelm »Wattorock« Adersin, Brindijian Shimazu und Xurasch, dem Sohn des Arbosch im Svelltland unterwegs, wo sie der Spur der Wurfaxt Sternenschweif und dem Salamanderstein folgten. Kurz vor dem Erfolg dieser Suche fiel Csozor im Kampf.[1]

Familiäre Konstellation / Stammbaum

Valorian Bosparius    Sheynucha saba Okharim
        │                       │
        └───────────┬───────────┘
                    │
             Praiora Bosparius
                    │
                  [...]
                    │
            Csozor vom Hammer    Garaia, Tochter des Irkosch
                    |                     |
                    └──────────┬──────────┘
                               |
                        Meas Wolfstatze

Fußnoten

  1. »Sternenschweif« von Guido Hölker, Michael Johann, Dietrich Limper und Thomas Römer (NLT – Nordland-Trilogie)