Ödland der Siebten Welt

Aus Satjira Project
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ödland der Siebten Welt bezeichnet die Gesamtheit der Ödländer der Erde nach dem Großen Krieg im Jahr 2077 n.Chr. (077.M3 bzw. 10.077 d.AS.). Zu ihm gehören u.a. das Commonwealth-Ödland, das Ödland der Hauptstadt, das Mojave-Ödland, das Midwest-Ödland, das Neu-Kalifornische Ödland, das Westeuropäische Ödland, das Südeuropäische Ödland, das Zentraleuropäische Ödland, das Südosteuropäische Ödland, Barsaivsche Ödland, das Osteuropäische Ödland, das Baltische Ödland, das Westsibirische Ödland, das Zentralsibirische Ödland, das Ostsibirische Ödland und das Zentralasiatische Ödland.

Ab 28000 n.Chr. (M29 bzw. 36.000 d.AS.) begann Aster von Anatolien die verschiedenen Clans, Stände und Regionen des Ödlands der Siebten Welt zu einen, um sein Imperium von Terra aufzubauen. In dieser Zeit begann die magiereiche Achte Welt.